Erfolgreicher Einsatz beim FIFA Confederation Cub - GoalControl besteht Premiere

Positives Fazit für "GoalControl-4D"

In den vergangenen zwei Wochen hat sich das System, basierend auf 14 Hochgeschwindigkeitskameras und in Kooperation mit dem GoalRef™-Uhrensystem, bei seinem ersten Einsatz während des FIFA Confederations Cup Brazil 2013 bewährt. „Unser System hat alle Tore des Turniers sowie die Treffer während der beiden Elfmeterschießen im Halbfinale Spanien - Italien sowie im Spiel um Platz 3 korrekt angezeigt", berichtet Dirk Broichhausen, Geschäftsführer GoalControl GmbH, der am Sonntagabend beim Finale in Rio vor Ort war. Die Funktionalität des „GoalControl-4D"-Einsatzes wurde bei den 16 Spielen in den sechs Stadien ständig von den FIFA-Verantwortlichen überwacht. „Wir freuen uns auf die FIFA Fußball-WM im kommenden Jahr", resümiert Broichhausen.

Auch die Replay-Funktion des „GoalControl-4D", die es erlaubt, den Weg des Balles sowie den Zeitpunkt seines Übertritts über die Torlinie exakt nachzuzeichnen, feierte in Brasilien seine erfolgreiche Premiere. Beim Spiel um Platz 3 konnte so beim Treffer Italiens zur 1:0-Führung der tatsächliche Torschütze Astori ermittelt werden. Die weiteren Vorteile von GoalControl: Die herausragende Flexibilität – es kann mit allen Standard-Bällen, Toren und Tornetzen, gespielt werden.

Broichhausen dankte vor allem seinem Team, das vor Ort war und für die Systembereitschaft sorgte: "Wenn man bis zu 9 Wochen von zu Hause weg ist und man dann das hervorragende Ergebnis sieht, dann macht einen das besonders stolz. Alle haben einen ausgezeichneten Job gemacht.

Auch die Zusammenarbeit mit dem Weltfußballverband FIFA lobt Broichhausen: „Von Anfang an haben wir uns als Teil der Fifa-Family gefühlt. Egal, welche Fragen, welche Themen, Teamwork und effektive Entscheidungswege klappten hervorragend. GoalControl wurde nicht nur als vertraglicher Lieferant für eine Leistung angesehen, sondern als eingebundener, vollwertiger Partner. Das motiviert natürlich enorm und macht Freude."

GoalControl wird sich nun parallel auch verstärkt um die nationalen Ligen und Verbände, deren Ligabetriebe sowie Pokal-Wettbewerbe, bemühen. Bedingt durch eine bereits erfreuliche große Anzahl von Interessenten, vorwiegend Liga-Verbände und Fußball-Clubs, geht es Schritt für Schritt weiter.

„Wir werden uns auf nationaler wie internationaler Ebene personell verstärken, so dass wir sowohl im technischen als auch im administrativen, organisatorischen Bereich noch besser aufgestellt sind", so Broichhausen.

Datenschutz Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.