Ligue 1 entscheidet sich für GoalControl

Würselen, 21.05.2015. Die französische Liga setzt auf die deutsche Torlinientechnologie von GoalControl.

Die französische Liga setzt ab der kommenden Saison 2015/2016 auf die deutsche Torlinientechnologie GoalControl, die erfolgreich bei der FIFA WM 2014 in Brasilien eingesetzt wurde. Das gab der Ligaverband LFP am 21.05.2015 nach der Entscheidung des Verwaltungsrates bekannt. Damit entschied sich die Ligue 1 als erste der europäischen Top-Ligen für das Verfahren der Firma aus Würselen.

„Für uns ist der Gewinn der französischen Ligue 1 ein gleichermaßen herausragender wie strategisch wichtiger Erfolg. Unser Gesamtpaket hat überzeugt und wir sind sehr dankbar und stolz, dass uns die LFP das Vertrauen für dieses äußerst wichtige Projekt gegeben hat", so Dirk Broichhausen, Geschäftsführer der GoalControl GmbH, der mit diesem Zuschlag auch nochmals die Zukunftsperspektiven hervorhebt: "Die Torlinientechnologie ist der erste Schritt. Wir haben noch viel vor und begrüßen, dass uns die LFP in unserer Innovationsfreudigkeit bestärkt und ganz klar technologischen Weitblick bewiesen hat."

Das GoalControl-Projektteam - bestehend aus neuen Mitarbeitern, deren Muttersprache Französisch ist - hat die Arbeit aufgenommen und ist bereits bei der Umsetzung der Projektaufgaben. „Wir suchen jetzt natürlich neue, kompetente und fußballbegeisterte Mitarbeiter in vielen Bereichen, so u. a. in der Software-/Systementwicklung und dem Spielbetrieb. Gute französische Sprachkenntnisse sollten natürlich vorhanden sein," so Broichhausen.

Datenschutz Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.