Simon Rolfes steigt bei GoalControl ein

Der bis zur Saison 2015/2016 aktive Bundesliga-Kapitän von Bayer 04 Leverkusen und ehemalige Nationalspieler, Simon Rolfes, wird sich mit seinem Unternehmen, S. Rolfes & M. Elsässer GmbH, an der deutschen GoalControl GmbH in einem erheblichen Umfang beteiligen. Rolfes übernimmt bei GoalControl die Position des Chairman.

Das mittelständische Unternehmen GoalControl aus Aachen sorgte mit seiner Torlinientechnik GoalControl-4D bei der FIFA WM 2014 in Brasilien weltweit für Furore, als das erste Tor überhaupt auf der internationalen Bühne durch die Torlinientechnik im Vorrundenspiel Frankreich : Honduras klar entschieden werden konnte. Damit schrieb GoalControl Fußballgeschichte und es wurde der Weg für den weiteren Einsatz der Torlinientechnologie geebnet: Im Frühjahr 2015 erhielt GoalControl den Zuschlag der französischen Fußball-Profiliga Ligue1 über einen langfristigen Vertrag für die Ausrüstung und den Spielbetrieb in Frankreich.

Simon Rolfes:

„Die Beteiligung bei GoalControl ist für mich persönlich und für unser Unternehmen ein zukunftsweisender Schritt. Sowohl im Fußball als auch in anderen Sportarten schreitet die Digitalisierung unaufhaltsam voran. Da ist GoalControl in einer starken Position. Hier sehen wir hervorragende Wachstumschancen", so Rolfes. Weiter: „Der Spirit, den die handelnden Personen mit dem dynamischen Unternehmen versprühen, war von Anfang spürbar und wird unserer Überzeugung nach erheblich zum Erfolg beitragen."

Dirk Broichhausen:

„Mit Simon Rolfes konnten wir einen kompetenten Sportsmann für unsere Firma gewinnen und gleichzeitig mit dem Engagement seines Unternehmens eine starke Basis für die Zukunft von GoalControl sicherstellen", sagt CEO Dirk Broichhausen, der zusammen mit dem CTO, Dr. Jürgen Philipps, auch weiterhin an der Spitze des Unternehmens stehen wird. „Es war immer geplant, unsere sportliche Kompetenz zu erweitern. Mit Simon Rolfes kommt ein Experte mit vielen Verdiensten um den Profifußball und der deutschen Nationalmannschaft an Bord, der uns strategisch und mit unternehmerischem Weitblick verstärken wird. Simon ist eine herausragende Persönlichkeit. Wir freuen uns sehr auf ihn", so Broichhausen weiter.

Dr. Markus Elsässer:

„Als wir die Gespräche mit der GoalControl-Geschäftsführung begonnen hatten, waren wir schnell von den Chancen und Konzepten überzeugt. Sowohl Simon als auch ich sind total begeistert. Wir sind von dem enormen High-Tech-Know-how der Firma überzeugt", so Dr. Markus Elsässer, Co-Partner von Rolfes.

Über S. Rolfes & M. Elsässer GmbH:

Rolfes & Elsässer - The Career Company ist ein Sportmanagementunternehmen, gegründet vom ehemaligen Fußball-Nationalspieler Simon Rolfes und dem Finanzexperten Dr. Markus Elsässer. Die Firma spezialisiert sich auf die Betreuung von Fußballspielern über die gesamte Karriere und agiert unternehmerisch als Investor in der internationalen Sportbranche.

Über GoalControl GmbH:

GoalControl GmbH in Aachen entwickelt und vertreibt digitale Systeme für die bildliche Echtzeit-Analyse und bietet dazu die gewünschten Contracting-Modelle an. Das Team hat viele Jahre Erfahrung bei kamerabasierten Systemen. Diese Systeme erfassen, identifizieren und verfolgen Objekte in komplexen Umgebungen, z. B. einen Fußball in 3D auf einem Fußballfeld. Neben der FIFA-lizensierten Torlinientechnologie GoalControl-4D, die bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien weltweit bekannt wurde, bietet GoalControl neue digitale Systemlösungen für den Videobeweis, das Ball- und Spielertracking sowie Entertainment-/Online-Plattformen, an. GoalControl unterhält mit der GoalControl France SAS, Paris, ein 100%iges-Tochterunternehmen für den französischen Markt sowie Vertriebsbüros in Groß-Britannien, Brasilien, Italien, Spanien, Türkei, UAE, USA und weiteren Ländern.

Datenschutz Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.